Herkunft und Alter

Herkunft

Ursprünglich stammt das Instrument aus dem Norden von Australien, aus Arnhem Land. Seit den 1950ern wurde es im Rest Australiens bekannt und in Europa seit den 1960ern gezeigt. Siehe dazu Wikipedia: D*v*d Bl*n*s*. Die Olympischen Spiele 2000 in Sydney brachten die Instrumente schließlich in die Massenproduktion. Hier verliert sich die Qualität sowohl im Klang als auch bei der Bemalung. Heute stammen viele Instrumente aus Indonesien. Sie werden entweder aus dort geernteten Hölzern gefertigt, oder es werden australische Eukalyptusstämme exportiert, bemalt und dann reimportiert (siehe dazu auch Instrumentkategorien).

Alter

Archäologien sollen anhand von Felsmalereien der Aborigines das Didgeridoo auf ein Alter von 2500 – 3000 Jahren datiert haben. In den Legenden der Clans jedoch gehe es auf die Traumzeit zurück. Vielleicht ist das ein Grund, warum sich das oft gehörte und weitergesagte Alter des Didgeridoos auf 20.000, 40.000 oder sogar 100.000 Jahre beziffert (dabei ist zu bedenken, dass die ersten Menschen denjenigen Erdteil, aus dem Australien, Neu-Guinea und Tasmanien hervorgingen, in der Zeit von vor 40.000 bis vor 60.000 Jahren erst besiedelten). Es darf also bezweifelt werden, dass das Didgeridoo das älteste Blasinstrument der Welt ist. Nachweislich alt ist eine Flöte aus dem Flügelknochen eines Gänsegeiers, die 2009 in der Höhle „Hohle Fels“ auf der Schwäbischen Alb gefunden wurde und deren Alter bei rund 35.000 Jahren liegen soll.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: